Archiv von 2011

Bearbeiten Sie jetzt Ihre Mindjet Connect Aufgaben mit Cohuman

Heute geht die  weitreichende  neue Version von Mindjet Connect live. Das Release ist ein erster Schritt in Richtung Cohuman Integration, einem neuen Social Task Management Tool.  Galten die Verbesserungen des Mindjet Connect November Releases noch diversen Usability Optimierungen,  Bug Fixes und dem verbesserten Microsoft Word Im- und Export, so geht das aktuelle Release noch weiter:  Erstmals wird das neue Social Task Management von Cohuman in Mindjet Connect integriert.  Jetzt können Sie mit Mindjet Connect  noch besser Visualisieren und  Inhalte steuern. Mit der Tracking Funktion von Cohuman lassen sich Aufgaben einfacher zuordnen und steuern, und Sie haben ein Management-Tool an der Hand, mit dem Sie Zeit sparen und Ihre Prozess- Ergebnisse verbessern.

In der Mapansicht von Mindjet Connect sehen Sie den neuen Button in der Toolbar. Der Button heißt „Zu Cohuman schicken“.  Mit einem einzigen Klick können Aufgaben so zu Cohuman exportiert und getrackt werden.

Bild 1 – Cohuman Button in Mindjet Connect

Und so funktioniert es: Wie bisher können Sie Mindjet Connect beispielsweise in der Planung eines Projektes – vom Brainstorming über die Strukturierung von Ideen bis hin zur Planung nutzen. Mit einem einfachen Klick  können Sie jetzt die Aufgaben exportieren und mit entsprechenden Informationen zur  Fälligkeit und Fertigstellung an Cohuman übergeben, wo sie koordiniert und bis zur Fertigstellung nachverfolgt werden

Aber das ist noch nicht alles. Mit diesem neuen Feature können Sie auch bestimmen, wo Sie die Aufgaben in Cohuman ansiedeln möchten – entweder in einem  bestehenden Projekt, einem neuen Projekt oder auch nur in Ihrer persönlichen Aufgabenliste.

Bild 2 – An  Cohuman senden

Mindjet Connect erzeugt außerdem spezielle Hyperlinks, die in der Map zu den entsprechenden Cohuman Aufgaben verlinken, so dass Sie jederzeit einen schnellen Zugriff haben.

Bild 3 – Hyperlink Import nach Cohuman

Auf der anderen Seite inkludiert die Cohuman Aufgabe ebenfalls einen Hyperlink auf die Map, so dass  Sie immer eine nahtlose  Verbindung bzw. einen Austausch zwischen der Mindjet Connect Map und der damit verbundenen Cohuman Aufgabe (siehe unten) haben.

Bild 4 – Cohuman Hyperlink

Sobald Sie Ihren Export abgeschlossen haben, können Sie Ihren persönlichen Aufgaben und denen Ihres Teams Verantwortlichkeiten zuweisen, eine  Termine zuordnen, Diskussionen starten, relevante  Dateien anhängen. Auf diese Art und Weise lassen sich Aufgaben jetzt viel leichter koordinieren.

Bild 5 – Cohuman Screen Shot

Es ist auch wichtig anzumerken, dass, wenn Sie zeitweise nicht in Ihrem Cohuman Account aktiv sind oder wenn Sie keinen Cohuman Zugang haben,  über ein Popup-Fenster dazu aufgefordert werden, sich anzumelden oder ein Konto zu erstellen.

Ist das keine tolle Idee? Sagen Sie uns, was Sie darüber denken!

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu Mindjet Connect. Und das geht so einfach: Klicken Sie nur auf den entsprechenden Button im  Menü.

Bild 6 – Feedback Button

Mindjet für Android ist da!

Vor wenigen Monaten postete unser Chief Products Officer, Blaine Mathieu, einen Blog-Beitrag über die Ausrichtung unserer Mobile-Strategie und unterstrich bei dieser Gelegenheit unsere Unterstützung der iOS-Plattform (iPad/iPhone). Unsere Strategie ist einfach, aber wirksam: Wir ermöglichen es unseren Kunden, genau so zu arbeiten, wie, wo und auf welcher Plattform sie möchten.

Heute bekräftigen wir dieses Versprechen mit der Einführung unserer allerneuesten mobilen App: Mindjet für Android!

Die Android-Plattform hat gerade die 10 Milliarden-Marke beim Download überschritten. Damit positioniert Mindjet sich dank der Android-Kompatibilität zur universellsten Mapping-Lösung des gesamten Planeten.

67% aller Smartphone-Besitzer sind somit in der Lage, Mindjets mobile Apps für Kreativität und Zusammenarbeit unterwegs zu nutzen. Unsere iOS-Apps sind bereits sehr erfolgreich und haben mit ihrem bisherigen Gesamtvolumen von 325.000 Downloads die Spitzen der Charts zu erstürmt. Wie unsere iOS-Apps so ist auch Mindjet für Android für Sie kostenlos. Wir sind schon gespannt darauf, wie Android-Fans auch unterwegs die Leichtigkeit und das Potenzial des Mappings für sich entdecken.

Produktivität auch unterwegs

Mit Mindjet für Android haben Sie ein Produktivitäts-Tool im Hosentaschenformat, das Ihnen dabei hilft, Ideen festzuhalten, Business-Pläne zu entwickeln und Ihre Gedanken besser zu strukturieren. Sie können damit Ihre Produktivität erhöhen und mehr erreichen.

Mindjet für Android eignet sich für ganz unterschiedliche Zwecke und Personen: vom professionellen Geschäftsanwender, der immer auf dem allerneusten Stand sein möchte, bis zum Autor und Blogger, der seine Ideen und Gedanken ausarbeiten möchte. Michael Scott, der Autor der New York Times Bestseller-Fantasy-Reihe The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel), beabsichtigt mit Mindjet für Android verschiedene Handlungsstränge auch unterwegs zu visualisieren. „Von nun an bin ich in der Lage, eine Idee für eine Story genau in dem Moment einzufangen, in dem ich sie habe. Mit Mindjet für Android kann ich Handlungsstränge und Wendungen entwickeln und zwar egal, ob ich an meinem Schreibtisch, bei einer Signierstunde oder irgendwo auf Recherche bin. Neben meiner Textverarbeitung ist Mindjet die Software, die ich zum Arbeiten brauche.“

Brainstorming unterwegs

Bierdeckel oder Servietten haben als Notizzettel für Geistesblitze ausgedient. Egal, ob Sie gerade von Ihrer nächsten Geschäftsidee träumen, Listen erstellen oder die Stoßrichtung Ihrer künftigen Strategien ausarbeiten, mit Mindjet für Android können Sie Ihre Ideen, Konzepte und Pläne schnell aufzeichnen, strukturieren und weiterentwickeln.

Machen Sie Mitschriften bei Meetings und strukturieren Sie Ideen

Mindjet für Android ist die perfekte Lösung, wenn es um Meeting-Mitschriften geht. Sie können damit schnell Schlüsselfragen erfassen, Ihre Entscheidungsfindung dokumentieren und alle offenen Punkte aufzeichnen. Außerdem können Sie die Map visuell so gestalten, dass Prioritäten markiert, Punkte, die eine weitere Diskussion erfordern, hervorgehoben und ihr Fortschritt aufgezeichnet werden.

Teams informieren und ausrichten

Nutzen Sie Ihre Maps einfach gemeinsam mit anderen, um Gedanken auszutauschen oder die Gedanken anderer in Ihre Ideen und Pläne einzubinden. Mindjet für Android verwendet Dropbox, sodass Sie Ihre Daten ganz einfach mit anderen austauschen oder auf Ihren Computer zurücksynchronisieren können.

Problemloser Zugriff auf Ihre Arbeit – jederzeit und überall

Mit Mindjet für Android haben Sie auch unterwegs Zugriff auf Ihre Arbeit und können beispielsweise Ihre Pläne überprüfen, Ihre Recherchen auf den neuesten Stand bringen oder Ihre Ideen weiterentwickeln.

Und ebenso wie bei unseren iOS-Apps gehen keinerlei Daten verloren, wenn Sie Ihre Map von der einen zur anderen Plattform übertragen. Bei Mindjet erstellen wir ein echtes plattform- und geräteübergreifendes Collaborative-Work-Management-Ökosystem, – vom PC und Mac über das Web und selbstredend auch auf den iOS- und Android-Geräten. Sie müssen sich nur noch auf Ihre Arbeit konzentrieren und sich nicht darum sorgen, ob Dateien oder Map-Inhalte beim Öffnen auf Ihrem mobilen Gerät verloren gehen oder beschädigt werden.

Ein gewaltiger Funktionsumfang

Die umfangreichen Features von Mindjet für Android umfassen beispielsweise die problemlose Zweigerstellung, einfache Drag-and-Drop-Interaktionen mit Map-Zweigen, Änderung der Darstellungsgröße sowie Symbole und Markierungen.

  • Hinzufügen von Zweignotizen für mehr Detailtiefe und ergänzende Kontextinformationen.
  • Riesiges Reservoir der Symbol-Bibliothek, um Zweige zu kennzeichnen, den Fortschritt anzuzeigen und vieles mehr.
  • Einfacher Export von Maps als Bild- oder Textdateien, um Kollegen über den aktuellen Stand zu informieren.
  • Tastenkombinationen für alle, die ein Gerät mit physischer QWERTZ-Tastatur nutzen.
  • Kurzbefehle für Fingerbewegungen für diejenigen, die eine Bedienung über den Touchscreen bevorzugen.

Und das Beste … Mindjet für Android gibt’s kostenlos!

Laden Sie einfach die App vom Android Market. Sekunden später können Sie Ihre Maps ausarbeiten.

hier geht’s zum Android Market

Sie möchten wissen, wie Sie nun am besten starten?

Prima! Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick. Sehen Sie ein kurzes Howto-Video auf Youtube oder lesen mehr dazu auf unserer Website

Geben Sie uns Feedback!

Wir sind sehr stolz darauf, eine Technologie anbieten zu können, die nicht nur funktioniert, sondern den Alltag der Anwender positiv verändert. Wenn Sie selbst Ideen zur Verbesserung von Mindjet für Android haben, beteiligen Sie sich hier an der Diskussion und geben Sie uns Rückmeldung. Begeistert von der App? Wir wissen es sehr zu schätzen, wenn Sie uns Ihre Meinung auf der Android-Market-Seite mitteilen und uns dabei unterstützen, über das enorme Produktivitätspotenzial von Mindjet für Android zu informieren. 

Wichtige Fakten über die visuelle Kommunikation

Wussten Sie, dass Bildmaterial 60.000 Mal schneller verarbeitet wird als Text? Nicht zu vergessen, dass Bilder simultan verarbeitet werden können.

Ich möchte Sie auf einige interessante Fakten über Bildmaterialien hinweisen, die aus einem Artikel von Mike Parkinson von billiondollargraphics.com stammen.

Haben Sie sich jemals gefragt, warum Sie Bilder so viel schneller verarbeiten können als Text? Das liegt daran, dass verschiedene Bildmaterialien gleichzeitig, Worte dagegen nur nacheinander verarbeitet werden können. Wussten Sie, dass zur Vermittlung einer Botschaft an ein Publikum visuelle Symbolik viel mächtiger ist als reine Worte?

Eine von der 3M Corporation in Auftrag gegebene Studie legt nahe, dass Sie als Moderator mit visueller Unterstützung eine um 43% höhere Effektivität erreichen. Umgekehrt kann man sagen, Worte, Konzepte und Ideen, die nicht mit Bildern verknüpft sind, gehen in ein Ohr hinein und aus dem anderen wieder hinaus. Das liegt daran, dass Worte von unserem Kurzzeitgedächtnis verarbeitet werden, das uns lediglich an jeweils ca. sieben Informationseinheiten erinnern lässt (aus diesem Grund gliedern wir Informationen häufig in Pakete mit maximal sieben Unterpunkten). Bilder gelangen dagegen direkt in unser Langzeitgedächtnis, wo sie dauerhaft abgespeichert werden.

Das Stanford Persuasive Technology Lab befragte 2440 Personen, wie sie die Glaubwürdigkeit einer ihnen gezeigten Website bewertet haben. Für fast die Hälfte (46,1%) der Befragten war die Gestaltung der Website das wichtigste Kriterium für eine hohe Glaubwürdigkeit des dargestellten Materials.

Warum ist das so?

Grafiken bewirken, was reinem Text nicht möglich ist. Sie wirken auf uns sowohl kognitiv als auch emotional:

1) Kognitive Wirkung: „Grafiken beschleunigen und erhöhen unser Kommunikationsniveau. Sie stärken das Begreifen, Erinnern und langfristige Behalten. Visuelle Anreize helfen uns, Text zu erfassen, die Aufmerksamkeit auf Informationen zu ziehen oder die Aufmerksamkeit zu lenken und dabei die Wahrscheinlichkeit des Erinnerungsvermögens des Publikums zu erhöhen.“

2) Emotionale Wirkung: „Bilder verstärken oder beeinflussen Emotionen und Haltungen. Grafiken regen unsere Fantasie an und verstärken unser kreatives Denken, indem sie andere Bereiche unseres Gehirns stimulieren (was im Gegenzug zu einem tiefgründigeren und genaueren Verständnis des präsentierten Materials führt). Es ist kein Geheimnis, dass Emotionen die Entscheidungsfindung beeinflussen.“

„(Emotionen) spielen eine wesentliche Rolle bei der Entscheidungsfindung, der Wahrnehmung, dem Lernen und vielem mehr … sie beeinflussen direkt die Funktionsweise des rationalen Denkens.“ (Aus Mike Parkinsons Beitrag „The Power of Visual Communication“)

Geeignetes Bildmaterial hat also eine ganz erhebliche Bedeutung.  Klicken Sie hier, wenn Sie Mikes vollständigen Blog-Eintrag über die Macht der Bildmaterialien (Visuals) lesen möchten.

Fünf Mythen zum Thema Zusammenarbeit

Die Gartner Group hat einen Bericht veröffentlicht, der fünf Mythen zum Thema Zusammenarbeit identifiziert. „Anstatt von den technologischen Möglichkeiten auszugehen, wären IT-Führungskräfte besser beraten, real existierende Geschäftsprobleme und wichtige, auf die Geschäftsziele abzielende Performance-Kennzahlen zu identifizieren“, so Carol Rozwell, Vice President und Analystin bei Gartner. „Die erfolgreichsten Initiativen zur Zusammenarbeit lösen real existierende Geschäftsprobleme, mit dem Ziel, wichtige, auf die Geschäftsziele eines Unternehmens abzielende Performance-Kennzahlen zu beeinflussen“, sagt Carol Rozwell. Folgende fünf Mythen wurden von Gartner erkannt:

1. Zusammenarbeit ergibt sich automatisch durch den Einsatz der richtigen Werkzeuge

Technologie kann die Zusammenarbeit erleichtern, wenn die Anwendung intuitiv ist und einen flüssigen Arbeitsstil ermöglicht.“.Allerdings zäumt man das Pferd von hinten auf, wenn man ein Werkzeug einsetzt, ohne die Rollen, Prozesse, Kennzahlen oder die Unternehmenskultur zu berücksichtigen.

2. Zusammenarbeit an sich ist gut

Zahlreiche Unternehmen sind nicht in der Lage, die Vorteile, die sie sich von einer intensiveren Zusammenarbeit versprechen, zu formulieren. Das vermindert die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Umsetzung. Die erfolgreichsten Initiativen im Bereich soziale Medien lösen real existierende Geschäftsprobleme. Die betroffenen Performance-Kennzahlen müssen für das Geschäft relevant sein.

3. Zusammenarbeit erfordert zusätzliche Zeit

Dies gilt nur für den Fall, dass Zusammenarbeit und soziale Softwaretools nicht in andere kritische Anwendungen integriert sind. Denn dann müssen Mitarbeiter den Kontext wechseln – auf Kosten der Arbeitsgeschwindigkeit – oder die Anstrengungen verdoppeln (kopieren und einfügen von einer zur anderen Anwendung).

4. Personen werden/werden nicht selbstverständlich zusammenarbeiten

Es wird immer Personen geben, die überzeugt sind, dass Menschen entweder automatisch zusammenarbeiten oder dies gerade nicht tun. Die meisten Menschen aber finden sich in der Mitte dieser beiden Extreme und können unter bestimmten Bedingungen zur Kooperation ermutigt werden. IT-Führungskräfte sollten die negativ eingestellte Minderheit einfach ignorieren und an der Motivierung der Mehrheit arbeiten, die von einer Zusammenarbeit überzeugt werden kann, wenn die Erwartungen klar sind und gemeinschaftliches Verhalten honoriert wird.

5. Menschen wissen instinktiv, wie man zusammenarbeitet

Ohne klar formulierte Erwartungen darüber, wie man mit anderen zusammenarbeitet, folgen die einzelnen Personen ihrer jeweils eigenen Vorstellung von Zusammenarbeit. Empfehlenswert ist folgender Ansatz: Klären Sie, welche Haltung jeder einzelne für eine erfolgreiche Zusammenarbeit annehmen sollte, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten jeder beizusteuern hat und welcher persönliche Stil sich in einem Team gut eignet. Wesentlich in diesem Zusammenhang ist auch, dass Manager die von ihren Mitarbeitern geforderten Verhaltensweisen richtig vorleben.

Ergänzen Sie Ihre SharePoint-Lösung mit Mindjet Connect SP!

Wenn Sie sich schon darüber gefreut haben, Mindjet Connect für die erweiterte Zusammenarbeit Ihres Teams zu nutzen, wichtige Dokumente und Informationen aber hinter der Firewall auf SharePoint-Servern schützen möchten, haben Sie Glück. Denn ab heute steht Ihnen Mindjet Connect SP zur Verfügung.

Mindjet Connect SP kombiniert  die Kontrollfunktionen von SharePoint  mit den überzeugenden visuellen Darstellungs-, Navigations-, und Collaboration-Funktionen von Mindjet Connect. Mit der neuen Mindjet Connect SP Lösung können Sie sämtliche Collaborative Work Management-Funktionalitäten hinter der Firewall  - in der beliebten SharePoint-Umgebung  nutzen.

Zahlen lassen vermuten, dass viele von dieser Neuerung profitieren werden:  Microsoft SharePoint ist bereits bei  78 Prozent der Fortune 500 Unternehmen und damit bei  125 Millionen Nutzern weltweit installiert. Und ein Ende ist nicht abzusehen, schließlich kommen täglich 20.000 Nutzer hinzu. Doch Untersuchungen zeigen auch, dass ein gewisser Prozentsatz der Anwender in seiner SharePoint Umgebung nicht alles umsetzen kann. Mindjet Connect SP ergänzt SharePoint und ermöglicht den Anwendern mit den Microsoft SharePoint-Funktionen für Dateispeicherung, Zugriffskontrolle sowie Aufgaben- und Kalenderverwaltung ihre Effizienz zu steigern. Mindjet Connect SP macht SharePoint damit sowohl einfacher als auch collaborativer und bietet:

  • Bequemere Arbeitsorganisation für einzelne Benutzer, durch Erfassen und Ordnen aller Aufgaben in einer einzigen Ansicht.
  • Einfache Navigation zu SharePoint Dokumenten- und Listen über visuelle Dashboards (Maps), in denen SharePoint Inhalte im Kontext zusammengestellt und visualisiert werden. Eine intuitive Visualisierungsumgebung zum raschen Erfassen und Strukturieren von Ideen und Informationen, sodass Teams leichter Probleme lösen, Strategien priorisieren, Projekte planen und Informationen gemeinsam verarbeiten können.

Erfahren Sie in den nachfolgenden drei Praxis-Beispielen, wie Mindjet Connect SP Sie unterstützen kann:

Mit Mindjet Connect SP können alle SharePoint-Benutzer im Unternehmen über die Steuermöglichkeiten in SharePoint Maps anzeigen, bearbeiten und neu erstellen –  ganz ohne MindManager Desktop-Client.  In SharePoint-Sites eingebettete Maps helfen dabei, Informationen, Dokumente und Speicherorte intuitiv durch Visualisierung zu finden. Alle SharePoint-Benutzer können kostenlos die Vorteile des nahtlosen Zugriffs auf Dashboard-Maps für Navigation und Projektplanung nutzen.

Mindjet Connect SP Lizenznehmer können auch visuell mit Teammitgliedern zusammenarbeiten, indem sie Maps in SharePoint direkt erzeugen (wie oben gezeigt), oder aber Maps, die von anderen Anwendern im Unternehmen erstellt und hochgeladen wurden, bearbeiten.

Wenn Sie MindManager Anwender sind, können Sie Ihre Maps mit anderen unternehmensweit innerhalb von SharePoint austauschen;  ihre Teamkollegen können beispielsweise Ihre letzten Ideen  überprüfen oder andere Informationen und Pläne einfügen. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, wer welche Zugriffsrechte hat – SharePoint  übernimmt die Zugriffskontrolle für Sie.

Außerdem erlaubt Ihnen Mindjet Connect SP, nach sämtlichen Aufgaben-Informationen innerhalb von SharePoint zu suchen und dann dynamische Links mit dieser SharePoint Information in die Map zu integrieren – eine enorme Zeitersparnis für all diejenigen, die viel Zeit dafür aufwenden, Aufgaben in SharePoint „nachzujagen“. Wer diesen SharePoint Aufgabenlinker nutzt, kann schnell Dashboards aufsetzen, die beispielsweise aufzeigen, welche Aufgaben innerhalb eines Projektteams in den nächsten Tagen anstehen.

Die Abfragen, die Sie einrichten können, sind sehr flexibel und können von beliebigen SharePoint-Seiten zu denen Sie Zugang haben, Aufgaben  filtern.

Kurz gesagt:  Mit Mindjet Connect SP nutzen Sie das ganze Potential von SharePoint und MindManager.  Ist es mir gelungen, Ihr Interesse zu wecken? Sind Sie neugierig geworden? Weitere Informationen finden Sie auf  Mindjet Connect SP oder hier. Oder besuchen Sie unsere kostenlosen Webinare – weitere Details finden Sie hier

Mindjet proudly presents…

… die kometenhafte Eroberung des iTunesStores.

Wie jeder weiß, hat sich MindManager von einer Nischensoftware für Mindmapping zur führenden Produktivitätssoftware für Collaborative Work Management entwickelt. Etwa zwei Millionen Anwender weltweit nutzen MindManager, um Ihre Ideen und Informationen zu visualisieren. Doch das ist noch nicht alles – der Siegeszug geht weiter:

Seit Dienstag, den 13. September 2011, gibt es die Software auch als kostenlose iPhone und iPad Applikation. Innerhalb kürzester Zeit eroberten sich Mindjet für iPhone und Mindjet für iPad Apps einen Platz unter den Top 25 im internationalen iTunes Store  – sprich sie gehören zu den am meisten runtergeladenen Applikationen. In Deutschland liegt Mindjet iPad sogar auf Platz 1 der Download-Liste.

Machen Sie mit und laden auch Sie sich die mobile Version des MindManager auf Ihr iPhone oder iPad: Klicken Sie einfach im AppStore auf den Gratis-Button Mindjet iPad und schon können Sie losmappen!

Die Top iPad-Apps in Produktivität

Vorschau auf MindManager 2012: Werden Sie zum SharePoint Samurai

Heute ziehen wir den Vorhang wieder mal ein kurzes Stück auf und verraten Ihnen Neues über MindManager 2012: Die nahtlose Integration von MindManager 2012 in Microsoft SharePoint ermöglicht in Rekordzeit, Aufgaben und Ressourcen in SharePoint-Sites aufzufinden, zu organisieren und zu bearbeiten.

Flink und treffsicher wie ein Samurai können Sie also von MindManager 2012 aus mit benutzerfreundlichen Assistenten konsolidierte Ansichten für Aufgaben, Dokumente, Themen und Kalenderelemente, Bilder oder individuelle Listen erstellen.

Die eigens entwickelte SharePoint-Suche erstreckt sich dabei – sofern gewünscht – über mehrere Sites. In Windeseile lassen sich damit relevante Inhalte finden und die Ergebnisse direkt in der MindManager-Map anzeigen. Und das in Ihrem speziellen Kontext.

Demnächst im Handel: MindManager 2012. Derzeit gibt es übrigens interessante und zeitlich begrenzte (!) Angebote für Nutzer älterer MindManager Versionen. Schauen Sie auf unsere Website oder kontaktieren Sie Ihren Fachhändler.

Vorschau auf MindManager 2012: Marker Index

Es haben uns zahlreiche Leute gefragt, ob MindManager 2012 viele neue Features hat. Ja! Es wird sehr viele neue Funktionen und Features geben. Und deshalb gibt es auch heute schon das zweite Preview auf unsere im September erscheinende neue MindManager Version für Windows. Ich freue mich, Ihnen ein neues, tolles Feature vorzustellen, den Marker Index.

Mit dem neuen Marker Index können Sie automatisch aus den von Ihnen in der Map gesetzten Markierungen eine Suchliste erzeugen. So können Sie mit dem Index beispielweise sehr schnell alle von Ihnen mit Prioritäten, Ressourcen oder Fortschritt markierten Aufgaben ermitteln. Beim Öffnen des Marker Index haben Sie sämtliche Projekte und Pläne übersichtlich zur Hand.

Mit einem einzigen Klick auf ein Thema auf der Index-Liste, wird sofort die dazugehörige Map automatisch wieder zentral angezeigt. Dadurch wird das Navigieren in großen, komplexen Maps wesentlich leichter und es ist einfacher sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Fristen werden nicht mehr verpasst und Ressourcen nicht mehr verschwendet.

Außerdem können Sie diese Liste sehr einfach kopieren und einfügen. Mit dem neuen Marker Index ist es möglich, die Liste direkt aus Ihrer Map in eine E-Mail zu übertragen; so können Sie zum Beispiel bestimmte Inhalte während einer Sitzung problemlos posten.

Demnächst im Handel: MindManager 2012

Wichtiger Service Hinweis: MindManager® Version 9 für Mac® und Lion Kompatibilität

Bitte beachten Sie, dass MindManager® Version 9 für Mac® nicht vor dem nächsten Update mit Mac OS X Lion kompatibel ist. Dieses Update steht ab dem 17. August 2011 zur Verfügung. Bis dahin rät Mindjet Ihnen, MindManager® Version 9 für Mac® nicht mit dem Betriebssystem Lion zu verwenden. Wenn Sie Mac OS X Lion bereits installiert haben und Probleme feststellen und Unterstützung wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit Mindjet® auf unter: http://www.mindjet.com/contactus

Vorschau auf MindManager 2012: Neues, methodengestütztes Brainstorming

Werden Sie Brainstorming Meister mit den neuesten Features des MindManagers 2012 – ein leistungsstarker Prozess in drei Schritten leitet Sie durch Ihre nächste Brainstorming-Sitzung.

MindManager 2012 wird Sie und Ihre Mitarbeiter zu kreativen Ideen inspirieren und Ihnen helfen, diese fest zuhalten. MindManager war schon immer bestens zur Darstellung und Dokumentation von Ideen, die während eines Brainstormings entstehen, geeignet. Jetzt unterstützt die Software sogar noch den dazugehörigen Prozess, der dabei hilft eine Fragestellung zu definieren, zu originellen Lösungsvorschlägen zu inspirieren und schließlich die Ergebnisse in einen konkreten Plan zu überführen.

Und so sehen die drei Schritte aus, mit denen MindManager 2012 Ihre Brainstorming-Sitzungen noch produktiver macht:

Schritt 1: Definieren Sie die Herausforderungen, d.h. klären Sie die Themen, indem Sie zu Beginn eigene Fragen festhalten oder mit den von MindManager vorgeschlagenen Fragen starten.

Schritt 2: Entwickeln Sie Ideen, indem Sie mit Hilfe der neuen Brainstorming-Flash-Karten Denkanstöße liefern. Verwenden Sie die Wörter, Bilder und Fragen von MindManager 2012, denn Sie helfen Ihnen dabei, die Dinge von einem neuen Blickwinkel aus zu betrachten.

Schritt 3: Kategorisieren und präzisieren Sie Ihre Ideen dadurch, dass Sie die Ergebnisse Ihrer Arbeit sortieren, in Kategorien einteilen und spezifizieren. Sie werden sehen, dass Ihnen dieser Vorgang hilft noch bessere Resultate zu entwickeln.

Demnächst im Handel: MindManager 2012

Kostenlos testen
Experience Mindjet for yourself. Try It For 30 Days
Jetzt kaufen?
Erkundungstour

SpigitEngage
für Ihr Innovationsmanagement

Archiv

Kategorien

Schlagwörter